Barfußhaltung

Die natürlichste Art der Pferdehaltung!

Barfußhaltung ist sicherlich die natürlichste und gesündeste Art der Pferdehaltung. Dennoch muss mit aller Deutlichkeit gesagt werden, dass nicht jedes Pferd für die Barfußhaltung geeignet ist. Wenn ein Hufbeschlag notwendig ist, sollte dieser auch durchgeführt werden. Kein korrekt angebrachter Hufschutz hat jemals einem Pferd geschadet. Es kann aber großer Schaden angerichtet werden, wenn Pferde - z. B. mit Fehlstellungen oder zu dünner Sohle - zur Barfußhaltung gezwungen werden!

Wann ist eine Barfußhaltung möglich?

Wenn sich das Verhältnis zwischen Hufwachstum und Abrieb (Abnutzung des Hufes) im Gleichgewicht befindet.

Wenn sich das Pferd auf der Koppel, in der Halle oder im Viereck barfuß bewegen kann, im Gelände aber fühlig ist, empfiehlt sich ein Hufschutz, der ebenso einfach an- und auszuziehen ist wie der Schuh des Reiters - z. B. Hufschuhe!

Viele Pferdebesitzer möchten ihr beschlagenes Pferd auf Barfußhaltung umstellen. Wenn Sie auch dazu gehören, berate ich Sie gerne. Ich überprüfe ob eine Umstellung möglich ist und betreue Ihr Pferd während und nach der Umstellung auf Barfußhaltung.